Osteopathie
Mit unserer langährigen Erfahrung und unserer fachlichen Kompetenz suchen wir für Sie
die bestmögliche
Lösung bei Beschwerden in folgenden Bereichen:

Parietal
Beschwerden im muskuloskelettalen Bereich
Visceral
Beschwerden im Bereich der inneren Organe
Kranio Sakral
Beschwerden im Bereich des Kopfes, Kreuzbein und die Verbindung über das Rückenmark


Auch in speziellen Belastungssituationen ist

eine ganzheitlich orientierte Therapie sehr hilfreich und empfehlenswert.

 
Unser Tätigkeitsspektrum im Überblick
-Körpercheck
-Korrektur von Haltungsmustern
-Faszientraining
-Spezifische osteopathische Behandlungen
-Naturheilkundliche Beratung und Behandlung

 

Damit Gelenke, Sehnen, Muskeln, Bänder und Organe wieder in der Lage sind harmonisch zusammenzuarbeiten
kann die Osteopathie helfen, den Körper zu aktivieren diese Balance selbst wiederzufinden.

Andrew Taylor Still: "Find it, fix it, leave it alone".

"Finde es, sei bewußt dort und repariere wenn nötig, und dann laß es allein und die Natur arbeiten."

 

Die Osteopathie kann mit spezifischen Techniken die Funktionen der Gewebe verbessern und
legt Ihren Focus auf die ursächlichen Zusammenhänge.

Durch Korrektur von Fehlstellungen können größere Störungen verhindert oder abgemildert werden.
Die Neustrukturierung im Gewebe wird gefördert.

 

Beispiel:
Häufiges Sitzen oder starke sportliche Aktivität kann zu einer Kontraktur (Zusammenziehen) des M.iliopsoas (stärkster Hüftbeuger) führen.

Verspannung, Schmerzen im Bauchraum, Becken und - oder der Lendenwirbelsäule sind mögliche Symptome.
Wird die Rückenmuskulatur zusätzlich stark beansprucht, ist eine Kompensation oft nicht mehr möglich.
Die Funktion wird eingeschränkt und der Körper signalisiert die Störung nun deutlich.
Eine Behandlung der jeweiligen Muskelgruppen führt z.B. über eine verbesserte Durchblutung und Dehnung zur Reduzierung von Reizungen, Verklebungen und Funktionseinschränkungen.
Osteopathische Behandlung mit Korrektur der unterhaltenden Ursachen, ausgleichende Dehnübungen, Belastungsanalyse etc. können diese Bereiche stabilisieren und stärken.

 

Die privaten Krankenkassen übernehmen im Regelfall die osteopathischen Behandlungskosten. DIe gesetzlichen KK erstatten meist bis zu einer bestimmten Grenze und Häufigkeit die Behandlungskosten.
Bitte informieren Sie sich bei Ihrer persöhnlichen Krankenkasse.